Funkanalyse Bayern: Regionalfernsehsender a.tv behauptet Spitzenposition

Der schwäbische Regionalfernsehsender a.tv hat seine Spitzenposition unter den bayerischen Lokalprogrammen erneut behaupten können und hat in der Tagesreichweite noch einmal deutlich zugelegt, auf jetzt 95.000 Zuschauer [1]. Das geht aus der heute veröffentlichten Funkanalyse Bayern 2022 hervor. Damit liegt a.tv im bayernweiten Ranking [2] auf dem dritten Platz, hinter münchen.tv und Franken Fernsehen aus Nürnberg.

Neu ist vor allem, dass immer mehr Zuschauer nach 20 Uhr a.tv einschalten. Zuwächse verzeichnen dort nicht nur die Magazinsendungen. Auch das neue schwäbische Nachrichtenmagazin „Zwischen Alpen und Donau“, das täglich aus dem gesamten Regierungsbezirk Schwaben berichtet, wird sehr gut angenommen. Die halbstündige Sendung entsteht in Koproduktion mit allgäu.tv und Regio TV Schwaben und fasst die wichtigsten Nachrichten aus dem Allgäu und aus Schwaben zusammen.

Auch beim gemeinsamen Satellitenkanal a.tv HD zahlt sich die Kooperation der drei schwäbischen Sender aus. Seit einem Jahr senden auf a.tv HD neben a.tv auch allgäu.tv und Regio TV Schwaben ihr Programm aus. Im Weitesten Seherkreis (Kumulierte Seher binnen 4 Wochen) erreicht der noch relativ junge Sat-Kanal bereits 553.000 [3] Menschen.

Dr. Bernhard Hock Geschäftsführer rt1.media group
Dr. Bernhard Hock, Geschäftsführer der rt1.media group

a.tv Geschäftsführer Dr. Bernhard Hock zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Er kommentiert: „Die Funkanalyse zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie auf dem richtigen Weg sind und die Erwartungen unserer Zuschauer erfüllen. Insbesondere, dass wir neben a.tv Aktuell um 18 Uhr ein weiteres Nachrichtenmagazin am Abend etablieren konnten bestätigt, dass regionale Information beim Zuschauer nach wie vor gefragt ist.“

 

Ruth Klaus Studioleiterin a.tv augsburg.tv
Ruth Klaus, Studioleiterin

Die Funkanalyse Bayern zeigt auch, wie die Zuschauer a.tv empfangen. „Neben den etablierten Wegen Sat und Kabel nimmt die Nutzung über IPTV und Streamingdienste wie zattoo, amazon Fire TV und Apple TV deutlich zu. Über www.augsburg.tv und über unsere kostenlose Mobile App können wir unsere wertvollen redaktionellen Inhalte live und on-demand zur Verfügung stellen“, freut sich Studioleiterin Ruth Klaus.

Die Funkanalyse Bayern wird einmal jährlich durch Telefoninterviews und Onlinebefragungen im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) ermittelt und gilt in der Branche als die verbindliche Grundlage für die Werbe- und Mediaplanung. In der aktuellen Erhebung, die erstmals durch das Marktforschungsinstitut G-I-M durchgeführt wurde, wurden Deutsche und deutschsprachige Ausländer ab 14 Jahre befragt.

a.tv ist ein Unternehmen der rt1.media group im Verbund der Mediengruppe Pressedruck („Augsburger Allgemeine“, „Main-Post“, „Südkurier“, „Allgäuer Zeitung“), des katholischen Sankt Ulrich Verlages und von Studio Gong mit Sitz im Medienzentrum Augsburg.

 

Mehr Informationen unter www.funkanalyse-bayern.de

[1] Funkanalyse Bayern Tagesreichweite Mo-Fr Bayern gesamt Pers. ab 14 J.

[2] Funkanalyse Bayern Tagesreichweite Mo-Fr Bayerischer Lokalprogramme, Bayern gesamt Pers. ab 14 J.

[3] Funkanalyse Bayern Weitester Seherkreis (4 Wo) Mo-Fr Netto a.tv Augsburg, regio TV Schwaben, allgäu.tv, a.tv (SAT) Bayern gesamt Pers. Ab 14 J.

 

DOWNLOADLINK A.TV PRESSEFOTO FAB 2022 (QUELLE: STEFAN KÖNIG)

DOWNLOADLINK DR. BERNHARD HOCK (QUELLE: MEDIENGRUPPE PRESSEDRUCK)

DOWNLOADLINK RUTH KLAUS (QUELLE: MEDIENGRUPPE PRESSEDRUCK)

 

KONTAKT
a.tv GmbH & Co. KG
Stephan Müller
Marketing und Kommunikation

Fon +49 821 777-4115
E-Mail stephan.mueller@rt1.de